40 praktische Spartipps zum Geld Sparen im Alltag

05.08.2020 40 praktische Spartipps zum Geld Sparen im Alltag

 

Du denkst, du hast kein Geld zum Sparen? Wir haben hier 40 Spartipps für dich, mit denen du ganz einfach mit ein paar kleinen Änderungen im Alltag richtig viel Geld sparen kannst. Und selbst wenn du schon ziemlich viel sparst, wirst du überrascht sein, wie viel Sparpotenzial sich noch in deinem Alltag versteckt.

 

Allgemeine Spartipps

Haushaltsbuch führen

Wie viel gibst du im Monat für was aus? Es ist Ende des Monats, dein Konto ist leer und du weißt eigentlich gar nicht, wo dein Geld schon wieder hin ist? Hier hilft dir ein Haushaltsbuch, den Überblick über dein Geld zu behalten. Wichtig dabei ist, dass du auch konsequent wirklich jede Ausgabe notierst.

Geschenke selber basteln

Der Geburtstag deiner Mutter, deines Opas, einer Freundin oder deines Patenkindes steht an? Übers Jahr mehren sich die Ausgaben für Geburtstagsgeschenke ganz schön. Aber muss es immer etwas teures Gekauftes sein? Wie wärs mal mit etwas Selbstgebasteltem? Die meisten Menschen wissen sowieso nicht mehr, was sie sich wünschen sollen und freuen sich von Herzen über eine kleine gelbgemachte Aufmerksamkeit. Hier findest du viele tolle Ideen und Anleitungen zum Basteln.

Kündige nicht genutzte Abonnements

3€ für die App, 10€ für den Musikstreamingdienst, 15€ für Netflix und Co. oder 30€ für das Fitnessstudio. Überlege dir, was du davon wirklich brauchst und kündige unnötige Abos und Verträge. Voraussetzung dafür ist natürlich, deine Ausgaben erst einmal wirklich zu kennen. Dann kannst du solche unnötigen Ausgaben herausfiltern und die Verträge kündigen.

Versicherungen checken

Verschaffe dir erst einmal einen Überblick darüber, welche Versicherungen du schon hast, was du dafür zahlst und überlege dir, was du davon brauchst und was nicht. Oftmals bekommst du außerdem auch Vergünstigungen beim Versicherer, wenn du alle oder mehrer deiner Versicherungen bei der selben Gesellschaft abschließt.

Mit Apps sparen

Auch Apps wie Monkee können sehr hilfreich sein beim Sparen. Sie motivieren dich, zeigen dir neue Sparvarianten und das Wichtigste: Das gesparte Geld ist weg von deinem normalen Konto und liegt auf deinem separaten Sparkonto. So kommst du nicht so leicht dazu, es einfach ausgeben.

Steuererklärung machen

Wusstest du, dass du deine Steuererklärungen bis zu 5 Jahre im Nachhinein machen kannst? Auch bei kleinen Einkommen lohnt es sich, seinen Steuerausgleich jedes Jahr zu machen und Rechnungen für berufsbezogene Ausgaben zu sammeln. Auch hier gilt: Selbst bei kleinen Dingen kommt mehr zusammen als man vielleicht denkt.

Geld am Anfang des Monats nach dem Briefkuvert-System einteilen

Der Grundgedanke dazu ist, seine monatlichen Ausgaben in unterschiedliche Kategorien zu unterteilen, jeder Kategorie ein Budget zuzuweisen und sich bei den Ausgaben an dieses Budget zu halten. So hast du nicht nur ein fixes Budget für deine Ausgaben, es fällt damit auch viel leichter den Überblick darüber zu behalten, wie viel man diesen Monat schon wofür ausgegeben hat.

Wechsle zu kostenlosen Girokonten

Dafür zahlen, dass man der Bank sein Geld leiht? Das muss heute nicht mehr sein! Gerade neue Banken wie N26 bieten tolle Angebote für kostenlose Girokonten.

 

Monkee_Banner_Sparrechner

 

Sparen beim Einkaufen

Einkaufsliste schreiben

Versuche, immer bevor du Einkaufen gehst, dir zu überlegen, was du wirklich brauchst und schreibe dir eine Einkaufsliste dazu. Dabei hilft es, schon einmal grob festzulegen, was man die nächsten Tage essen will und was man dafür braucht. Im dem Zuge kannst du nebenbei auch die Angebote der Supermarkte durchstöbern und Sonderangebote herausfiltern.

Nicht hungrig einkaufen

Besonders wichtig ist es außerdem auch, nicht hungrig einkaufen zu gehen. Ansonsten landet viel zu viel ungewolltes in deinem Einkaufswagen. Hier findest du außerdem noch mehr Tipps zum Sparen beim Einkaufen und dazu, wie du die Tricks der Supermärkte durchschaust, die dich zu noch mehr Konsum treiben möchten.

Kaufe Hausmarken statt Markenprodukte

Fast alle größeren Supermarktketten bieten in der Zwischenzeit super viele Produkte unter ihrer eigenen Marke an. Die Verpackung ist anders, der Inhalt unterscheidet sich geschmacklich meist aber (fast gar) nicht vom Markenprodukt. Oftmals handelt es sich sogar um das gleiche Produkt, allerdings um einen viel geringeren Preis.

Kaufe unverderbliche Waren im Sonderangebot

Apropos Supermarkt, gerade bei unverderblichen und langhaltenden Produkten wie Reis, Nudeln, Konserven oder Soßen lohnt es sich, auf Angebote zu schauen und diese dann auf Vorrat zu kaufen. Um über die aktuellen Angebote der Supermärkte Bescheid zu wissen, muss man in der Zwischenzeit auch nicht mehr jedes Flugblatt durchsehen. Gesammelte Aufstellungen darüber gibt es im Internet zum Beispiel unter wogibtswas.at.

Zero Waste Map

Plastikverpackungen sind nicht nur schlecht für die Umwelt und brauchen viel Platz im Müll, verpackte Produkte sind meist auch teurer. Um das zu vermeiden, findest du hier sicher auch einen Unverpacktladen in deiner Nähe.

Saisonal und regional einkaufen

Regional und saisonal einkaufen ist teuer? Von wegen! Ganz im Gegenteil: Gerade auf Bauernmärkten oder beim Bauern in der Nähe sind gerade diese Produkte oftmals viel billiger als gedacht. Welches Obst und Gemüse gerade bei uns Saison hat, findest auch im Internet oder in Saisonkalendern.

Gebraucht kaufen

Müssen es immer das neue Handy oder neue Kleidung sein? Second Hand ist gut für die Umwelt und liegt derzeit super im Trend. Außerdem lässt sich so auch richtig viel Geld sparen. Gerade bei Technik merkt man auch keinen Unterschied zu neuen Geräten. Oftmals werden auch neue Geräte mit kleinen Fehlern um ein Vielfaches günstiger verkauft z.B über refurbed. Und was macht schon ein kleiner Kratzer an der Kante des Handys, den man unter der Handyhülle sowieso nicht sieht?

Keine Impulskäufe

Noch schnell einen Schokoriegel an der Kasse mitgenommen? Solche Impulskäufe ziehen dir nicht nur das Geld aus der Tasche, sie machen dich auch nicht glücklich und sorgen dafür, dass du am Ende des Monats nicht mehr weißt, wo und wie du dein Geld ausgegeben hast.

Sparen mit Cashback

Sparen beim Geldausgeben? Mit Cashback ist das ganz einfach möglich. Hier erfährst du mehr dazu. Und auch, wieso du mit Cashback durchschnittlich am Ende viel weniger Geld ausgibst als mit Rabatten oder Bonusclubkarten.

 

Sparen im Haushalt

Entlarve Stromfresser

Weißt du, welche deiner Haushaltsgeräte besonders viel Energie brauchen? Gerade bei älteren Geräten lohnt es sich, den Stromverbrauch zu messen. Strommessgeräte gibt es schon unter 10€. Eine Investition, die sich definitiv bezahlt macht. Ansonsten verleihen auch viele Stromanbieter oder Verbraucherzentralen Strommessgeräte, mit denen du Stromfresser schnell enttarnen kannst.

Anbieter wechseln

Apropos Stromanbieter. Oftmals sind auch nicht (nur) die Geräte Schuld am hohen Energieverbrauch. Ein Vergleich der Stromanbieter bietet Aufschluss darüber, ob du nicht zu viel für deine Energie zahlst und ob sich ein Wechsel des Anbieters nicht lohnen würde. Zahlreiche Vergleichsportale wie durchblicker.at oder check24.de zeigen dir dein individuelles Einsparungspotenzial.

Kleiderschrank ausmisten

Wie viele Kleidungsstücke befinden sich in deinem Kleiderschrank? Und wie viele trägst du davon wirklich regelmäßig? Versuchs doch mal wie Marie Kondo mit Ausmisten und Ausräumen. Mit Ausmisten meine ich allerdings nicht Wegwerfen. Es gibt super viele Möglichkeiten mit deinen alten Kleidungsstücken noch Geld zu verdienen. Zum Beispiel auf Kleiderkreisel, willhaben oder Shpok.

LED-Lampen

Der Klassiker unter den Spartipps im Haushalt. Achte grundsätzlich auf stromsparende Geräte und das Wichtigste: Immer das Licht ausschalten, wenn du das Zimmer verlässt.

Qualitativ hochwertige Haushaltsgeräte

Das klingt für dich jetzt erst einmal wahrscheinlich nicht nach Sparen, auf die Zeit lohnt es sich aber, auf hochwertige Haushaltsgeräte zu achten. Informiere dich vor einem Kauf immer über den Stromverbrauch und die Lebensdauer des betreffenden Produkts. Denn wenn der Kühlschrank nach 2 Jahren kaputt ist, kommt dich das schlussendlich doch teurer als gleich ein qualitativ hochwertiges Gerät zu kaufen. Und hochwertig heißt außerdem auch nicht immer gleich teuer.

Brauchst du deinen Fernseher?

Weißt du, wie viel Geld du monatlich dafür zahlst, einen Fernseher zu haben? Und besitzt du vielleicht zusätzlich noch ein Netflix-Abo? Rundfunkgebühren sind sowohl in Deutschland als auch in Österreich ganz schon teuer. Im Gegensatz zu Streaming-Diensten, die gerade, wenn man sich einen Account teilt wirklich günstig sind. Viele Filme und Serien findet man außerdem auch online und meist auch kostenlos in den Mediatheken der Sender.

Haushaltsprodukte selbst herstellen

Natron, Essig, Zitronensäure, Soda und Kernseife, mehr braucht es nicht, um alle möglichen Pflege-, Kosmetik- und Haushaltsprodukte selbst herzustellen. Von Shampoo, über Waschmittel bis zu Badreiniger – das und noch vieles mehr lässt sich mit diesen fünf Zutaten ganz einfach selbst produzieren. Schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt!

Auf Wasserverbrauch achten

Nicht nur beim Strom solltest du auf deinen Verbrauch achten. Auch dein Wasserverbrauch kann einen erheblichen Unterschied machen. Durchschnittlich verbraucht man pro Dusche 40 Liter Wasser, je nach Sparsamkeit und Größe des Duschkopfs können sich die Preise für eine Dusche aber ganz schon stark unterscheiden. Eine Dusche mit einem sparsamen Duschkopf (max 6 Liter pro Minute) kostet dich für 5 Minuten also circa 0,24€, mit einer Regendusche 0,80€. Aufs Jahr gerechnet macht das schon einen ganz schönen Unterschied!

 

Banner_so-einfach-ist-sparen_MonkeeBlog

 

Lifestyle-Spartipps

Frühstücke wie ein Kaiser

Das klingt vielleicht auf den ersten Blick nicht nach einem Spartipp, auf den zweiten schont das aber nicht nur deinen Geldbeutel, sondern ist auch noch gesund (was sich auf lange Sicht auch finanziell bezahlt macht)! Die zahlreichen Vorteile eines reichhaltigen Frühstücks sind in vielen Studien belegt und es sorgt auch dafür, dass du weniger Geld für Essen über den Tag ausgibst.

Mehr Wasser trinken

Das spart nicht nur Geld, sondern tut auch deiner Gesundheit und deinem Körper gut. Tipp dazu: gewöhne dir an, immer eine Wasserflasche dabei zu haben, die du regelmäßig auffüllen kannst. Das hilft dir außerdem auch, genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

Nutze öffentliche Verkehrsmittel und dein Rad

Dass ein Auto ein ganz schöner Geldfresser ist, ahnt zumindest jeder von uns. Ein Haushaltsbuch kann dir auch hier die Augen öffnen, wie viel dein Auto wirklich verschlingt. Da lohnt es sich auf jeden Fall, öfter einmal das Rad zu nehmen und so auch deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Aber auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es zahlreiche Angebote, die dich um einiges weniger kosten als dein Auto. Und falls das keine Optionen für dich sind, wie wäre es mit einer Fahrgemeinschaft?

Bereite Essen vor

Jeden Tag Mittagessen gehen oder sich etwas vom Supermarkt holen? Diese 5-10€ am Tag summieren sich ohne dass du es wirklich merkst. Ziemlich viel Sparpotenzial also. Koche einfach am Abend etwas mehr und nehme dir das Essen am nächsten Tag mit in die Arbeit. Das ist eigentlich kein Mehraufwand, spart dir aber ziemlich viel Geld.

Weniger Fleisch essen

Das ist nicht nur für das Tierwohl und die Umwelt gut, weniger Fleisch zu essen, schont auch deinen Geldbeutel. Versuche deine Fleischkonsum zu reduzieren. Und ist es nicht auch für dein Gewissen besser, weniger oft und dafür hochwertigere Fleisch- und Fischprodukte zu essen?

Trend Upcycling

Aus Alt mach Neu! Upcycling liegt voll im Trend! Du hast alte Kleidungsstücke, Möbel oder sonstige Dinge, die du nicht mehr brauchst? Mach doch etwas Neues draus? Im Internet findest du zahlreiche Ideen dazu und oftmals lohnt es sich auch, bevor man etwas Neues kauft, erst einmal zu überlegen, ob man das nicht auch selbst machen könnte.

Investiere in deine Bildung

Das macht sich auf jeden Fall bezahlt. Und verschwende dafür außerdem keine Zeit, denn wie heißt es: Zeit ist Geld. Unsere Zeit ist wertvoll und das sollten wir niemals vergessen.

Achte auf deine Gesundheit

Denn das spart dir ziemlich viel Geld in der Zukunft. Dazu gehört auch, sich regelmäßig die Zähne zu putzen, Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren. Schau auf dich und deinen Körper und damit auch auf deinen Geldbeutel! Ganz nebenbei kannst du auch kein Geld ausgeben während du Sport machst 😉

Höre auf zu rauchen

Dass Rauchen nicht gut für die Gesundheit ist, wissen wohl die meisten von uns. Es ist aber auch erschreckend, wie viel Geld in dieses Laster fließt. Rauchst du beispielsweise seit 15 Jahren, eine Packung alle 3 Tage, hast du in dieser Zeit wahrscheinlich über 13.000€ dafür ausgegeben. Hier kannst du für dich berechnen, wie viel Geld du dir damit sparen könntest, wenn du zu rauchen aufhören würdest.

Lebensmittel sind wertvoll

Essen bekommt man nicht geschenkt? Von wegen! Gerade in den letzten Jahren etabliert sich immer mehr der Grundgedanke, dass Lebensmittel wertvoll sind und nicht einfach verschwendet werden sollten (das gilt außerdem auch für deinen privaten Haushalt). Supermärkte, die am Ende des Tages ihre Mülltonnen mit eigentlich noch frischen Lebensmitteln füllen oder Bäcker, die nicht verkauftes Brot wegwerfen müssen, gehören zum Glück immer mehr der Vergangenheit an. Auch Apps und Webseiten wie foodsharing.de, Too Good To Go wollen Lebensmittel retten. Für dich heißt das, dort gibt’s gratis oder stark vergünstigte Lebensmittel und du tust dabei auch noch etwas Gutes.

Schulden schnell zurückzahlen

Schulden sind ab uns zu unvermeidbar und ab und zu kann es sogar schlau sein, einen Kredit aufzunehmen, wichtig ist aber, sich damit nicht zu übernehmen und seine Schulden so schnell wie möglich zurückzuzahlen, um so nicht noch mehr Zinsen zahlen zu müssen.

 

Gemeinsam Sparen

Freunde nach Hause einladen statt auszugehen

Gemeinsame Abende mit Freunden sind super, allerdings sind Essen gehen, eventuell ins Kino, in eine Bar oder eine sonstige Aktivität ganz schön teuer. Wie wärs also mit gemeinsamen Kochen zuhause? Das macht nicht nur super viel Spaß, sondern schont auch dein Budget. Zusätzlicher Tipp: Vermiede Lieferservice. Gerade, wenn man Besuch zu Hause hat, ist es praktisch sich, nicht ums Essen kümmern zu müssen. Allerdings sind Lieferservice mit eventuellen Liefergebühren meist nicht viel billiger als Essen zu gehen. Da gilt außerdem auch, wenn du alleine bist ;-).

Gemeinsam Sparen

Gerade bei solchen Abonnements bei Streamingdiensten lohnt sich auch eine gemeinsame Nutzung. Fast alle Streamingdienstleister bieten spezielle Gruppen-Abos an, die deutlich günstiger sind als Einzelabos. So kostet ein Spotify Premium Family Abo 14,99€ für dich und bis zu 5 weiteren Personen. Das sind 2,50€ im Monat pro Person. Ein Netflixabo für bis zu 4 Geräte 15,99€, also 4,00€ pro Gerät. Hier findest du außerdem noch mehr praktische Tipps zum gemeinsamen Sparen.

Teilen

Wie oft verwendest du deinen Rasenmäher, deine Bohrmaschine oder deine Ski? Oder deine Kinder? Bei vielen Dingen lohnt es sich, zu überlegen, ob eine gemeinsame Anschaffung mit Familienmitgliedern, Bekannten oder Nachbarn nicht Sinn machen würde. Oder du hast zu viel Essen übrig? Es gibt sicher Menschen in deinem Umfeld, die sich darüber freuen und dir dafür auch einmal etwas vorbringen würden.

Leihen statt kaufen

Muss es denn immer etwas neu gekauftes sein? Gerade bei Dingen, die man einmal oder nur wenige Male braucht, lohnt sich Leihen definitiv. Spezielle Werkzeuge zum Beispiel oder das Zelt, das man einmal für den Campingurlaub braucht.

 

Hast du einen Spartipp für uns, den wir hier unbedingt aufnehmen sollten? Schreib uns doch! Diese Liste wird außerdem laufend ergänzt und immer wieder neue Spartipps hinzugefügt.

 

Kennst du dein momentanes Sparpotenzial? Mit dem Monkee Sparrechner kannst du schnell, einfach und kostenlos herausfinden, wie viel du sparen solltest und dein Sparverhalten mit dem von Anderen in ähnlichen Lebenssituationen vergleichen. Außerdem erhältst du über den Sparrechner gleichzeitig nützliche Tipps und Tricks, mit denen du dein Ausgabe- und Konsumverhalten verbessern und so dein Sparpotenzial ausschöpfen kannst.

 

Banner_Spartipps_MonkeeBlog

 

 


Wir sind Monkee

Sparen und der richtige Umgang mit Geld haben viel mit Einstellung und ein bisschen mit Wissen zu tun. Genauso wie Bewegung gut ist um seine physische Gesundheit zu verbessern, gibt es Verhaltensmuster die uns finanziell fit machen und halten. Daher hat sich Monkee zum Ziel gesetzt die finanzielle Gesundheit von Eltern mit jungen Kindern zu erhöhen, indem wir einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Geld fördern.

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren und von Monkee informiert werden möchtest, dann melde dich doch einfach gleich für unseren Newsletter an. Und folge Monkee doch auch auf Facebook und Instagram.

Die Monkee App

Monkee möchte auch durch eine App dazu beitragen, dass du mehr Geld für deine Zukunft sparst. Hier kannst du die App kostenlos downloaden.