Allgemeine Geschäfts-
und Nutzungsbedingungen

1. Einleitung

1.1. Willkommen

Die Monkee-Applikation („Monkee App“ oder „App“) und die darin verfügbaren Funktionalitäten und Services werden von der Monkee GmbH, Gartenweg 30e, 6063 Rum, Österreich („wir“ oder „Monkee“) bereitgestellt.

Bei der Monkee App handelt es sich um eine Applikation für Smartphones, die dir als NutzerIn („du“ oder „Nutzer“) verschiedene Funktionen zur Verfügung stellt. Dazu zählt insbesondere das Sparen auf von dir definierte Ziele und die Betreuung über Push-Nachrichten und andere Informationskanäle, um dich bei der Erreichung der Ziele zu unterstützen. Zudem bietet dir die Monkee App mit der FutureBoost-Funktion die Möglichkeit durch Einkäufe bei Partnerhändlern Cashback zu erhalten, welcher deinem E-Geld-Konto nach Bestätigung der Transaktion gutgeschrieben wird.

Monkee ermöglicht es dir innerhalb der Monkee App ein auf dich lautendes E-Geld-Konto bei unserem Partner, dem E-Geld-Institut Mangopay SA, 2 Avenue Amélie, L-1125 Luxembourg (“Mangopay”)  zu eröffnen, auf dem alle geleisteten Sparbeiträge gespeichert werden. Näheres findest du in 3.1.

Darüber hinaus stellt dir Monkee in der App Funktionalitäten zur Verfügung, die dir die langfristige Administration deiner Ziele inklusive aller Ein- und Auszahlungen sowie das Verfolgen von Fortschritt, Kontoständen und anderen relevanten Informationen ermöglicht.

Monkee ist weder Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut nach dem Bankwesengesetz noch Zahlungsdienstleister oder erbringt Zahlungsdienste nach dem Zahlungsdienstegesetz. Weder die App noch dein E-Geld-Konto stellen ein Sparbuch im Sinne des Bankwesengesetzes dar. Mangopay darf diese Einlagen weder am Kapitalmarkt veranlagen noch in Form von Krediten vergeben, weshalb die Einlagen auch nicht verzinst sind.

 

1.2. Geltungsbereich

Diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gelten für unsere Vertragsbeziehung  über die Nutzung der Monkee App und der darin sowie auf unserer Website (www.monkee.rocks) bereitgestellten Services.

 

1.3. Kommunikation

Unsere Kommunikation mit dir erfolgt vor allem über die Monkee App und über deine hinterlegte E-Mail-Adresse. Um sicherzustellen, dass diese E-Mail-Adresse gültig ist, wird sie bei der Registrierung validiert. Gleichzeitig bestätigst du, mit einer Korrespondenz mittels E-Mail einverstanden zu sein.

Über wichtige Vorgänge, Erinnerungen, Sicherheitshinweise, Kontoinformationen und Ähnliches werden wir dich via E-Mail verständigen. Du solltest deshalb laufend dafür sorgen, dass die zu deinem Nutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse ordnungsgemäß funktioniert und in regelmäßigen Abständen, zumindest einmal in der Woche abgerufen wird.

Mitunter kann es vorkommen, dass Nachrichten im Spam-Ordner landen. Da wir darüber keine Kenntnis erlangen, liegt es in deiner Verantwortung, deinen Spam-Ordner regelmäßig zu überprüfen und sicherzustellen, dass E-Mails von Monkee nicht als Spam eingestuft werden.

 

1.4. Änderung der Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen können sich in Zukunft aus technischen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Notwendigkeiten oder zum Vorteil des Nutzers ändern. Dazu wird dir Monkee die neue Fassung der Geschäfts- und Nutzungsbedingungen rechtzeitig, mindestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Inkrafttreten mit E-Mail übermitteln und auf neue Regelungen sowie das vorgeschlagene Datum des Inkrafttretens ausdrücklich hinweisen. Außerdem wird dir Monkee eine Gegenüberstellung über die von der Änderung der Geschäfts- und Nutzungsbedingungen betroffenen Bestimmungen sowie die vollständige Fassung der neuen Geschäftsbedingungen übersenden.

Eine neue Fassung, die ausschließlich aus rechtlicher Notwendigkeit oder zum Vorteil des Nutzers abgeändert wird, gilt als vereinbart, wenn bei Monkee nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Inkrafttretens ein Widerspruch deinerseits einlangt. Darauf wird Monkee dich ebenso ausdrücklich hinweisen. In allen anderen Fällen einer Änderung bedarf es bis zum Zeitpunkt des vorgeschlagenen Inkrafttretens deiner ausdrücklichen Zustimmung. Im Fall deines Widerspruches oder mangels deiner Zustimmung darf sowohl Monkee sowie auch du als Nutzer die Geschäfts- und / oder Vertragsbeziehung kündigen.

 

2. Registrierung und Vertragsabschluss

Die Verwendung der Monkee App und anderer Services von Monkee setzt die Erstellung eines eigenen Nutzerkontos auf deinen Namen voraus.

Bei der Erstellung deines Nutzerkontos bist du verpflichtet, die erforderlichen Daten richtig und vollständig anzugeben und sie in Folge aktuell zu halten. Änderungen deiner Daten sind vor Abschluss der Kontoauthentifizierung in der Monkee App direkt zu aktualisieren oder nach erfolgter Authentifizierung dem Monkee-Support bekanntzugeben.

Die Registrierung ist abgeschlossen, wenn dir Monkee die erfolgreiche Eröffnung deines Nutzerkontos an deine registrierte und verifizierte E-Mail-Adresse bestätigt. Damit kommt ein verbindlicher Vertrag mit Monkee auf Grundlage dieser Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zustande.

 

3. E-Geld-Konto

3.1. Eröffnung eines E-Geld-Kontos

Um die Services von Monkee nutzen zu können, ist es erforderlich, ein E-Geld-Konto bei unserem Partner, dem E-Geld-Institut Mangopay SA, 2 Avenue Amélie, L-1125 Luxembourg (“Mangopay”) zu eröffnen. Dies erfolgt bei Eröffnung deines Nutzerkontos in der Monkee App. Das E-Geld-Konto dient zur Verwahrung und Verwaltung deiner E-Geld-Einlagen. Das E-Geld-Konto lautet ausschließlich auf deinen Namen.

Mit deinem Nutzerkonto ist unabhängig von der Anzahl deiner Ziele ein einheitliches E-Geld-Konto bei Mangopay fest verbunden. Aus technischen Gründen kann ein bestehendes E-Geld-Konto, über das du bereits verfügst, ob bei Mangopay oder einem anderen E-Geld-Institut, nicht mit der App verbunden und verwendet werden. Auf solche E-Geld-Konten kann unsere Schnittstelle nicht zugreifen.

Grundlage deines Vertragsverhältnisses über das E-Geld-Konto, das ausschließlich mit Mangopay zustandekommt, sind die Geschäftsbedingungen von Mangopay in der Fassung zum Zeitpunkt der Registrierung deines Nutzerkontos bei Monkee. Du wirst im Registrierungsvorgang aufgefordert, diese Geschäftsbedingungen zu bestätigen und kannst die geltende Fassung über unsere Website und direkt über einen Link während der Registrierung abrufen (https://monkee.rocks/partner-agbs/). Sollte Mangopay zukünftig Änderungen an deren Geschäftsbedingungen vornehmen, werden wir dich darüber via E-Mail informieren.

Die App nimmt die Eröffnung des E-Geld-Kontos für dich vor, indem wir anlässlich der Eröffnung deines Nutzerkontos deinen Namen, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit und Wohnsitz an Mangopay weiterleiten und in deinem Namen die Eröffnung deines E-Geld-Kontos für dich beantragen.

Ab einer Einlage von mehr als € 200,00 auf deinem E-Geld-Konto, jedenfalls aber vor deiner ersten Auszahlung muss dein E-Geld-Konto authentifiziert werden. Dazu wird ein gültiger amtlicher Lichtbildausweis benötigt. Direkt in der App kannst du mittels der Smartphone-Kamera ein Foto deines Lichtbildausweises machen. Das Foto wird von Monkee an Mangopay ausschließlich zu Authentifizierungszwecken übermittelt. Die Ausweisinformationen am Foto werden von Monkee weder ausgelesen noch wird das Foto gespeichert. Wenn Zweifel an deiner Identität bestehen, dürfen wir und / oder Mangopay auch weitere Identitätsnachweise verlangen.

Beachte: der Vertrag über das E-Geld-Konto kommt ausschließlich mit Mangopay zustande.

 

3.2. Wechsel des E-Geld-Partners

Sollte Monkee bei technischer, wirtschaftlicher oder rechtlicher Notwendigkeit oder zum Vorteil der Nutzer von Mangopay weg zu einem anderen E-Geld-Emittenten wechseln, wirst du rechtzeitig, mindestens zwei Monate im Vorhinein informiert und wird dir das neue E-Geld-Institut und dessen Geschäftsbedingungen bekanntgegeben, zu welchem du wechseln müsstest, um die App zukünftig weiterhin verwenden zu können. Monkee wird nur einen Wechsel zu einem E-Geld-Institut mit Sitz innerhalb der Europäischen Union vorschlagen, das den einheitlichen rechtlichen Regelungen des E-Geld-Institut-Richtlinie unterliegt. Mit deinem ausdrücklichen Einverständnis zu einem Wechsel erteilst du Monkee zugleich die Vollmacht, in deinem Namen alle notwendigen Erklärungen abzugeben und Unterschriften zu leisten, um den Wechsel zum neuen E-Geld-Institut zu vollziehen. Diese Vollmacht ist notwendig, um bei einem Wechsel die Funktionen in der App unterbrechungsfrei zur Verfügung stellen zu können. Stimmst du dem Wechsel nicht rechtzeitig zu, darf Monkee die Geschäfts- und / oder Vertragsbeziehung kündigen. Auf diese Folge wird dich Monkee ausdrücklich hinweisen.

 

4. Leistungen

4.1. Bereitstellen der App

Die von Monkee zu erbringenden Leistungen umfassen die Bereitstellung der Monkee App und der darin enthaltenen Funktionen, insbesondere der Funktionalität zur Eröffnung deines E-Geld-Kontos und Weiterleitung der dafür notwendigen Daten deines Nutzerkontos an Mangopay, zur Anlage von Sparzielen, dem Transferieren von Geldbeträgen zwischen deinem verbundenen und aktiven Girokonto (“Referenzkonto”) und deinem E-Geld-Konto sowie der Funktionalität zur Nutzung der Cashback-Angebote der Partnerhändler.

Der exakte Umfang der Funktionalitäten bestimmt sich nach der konkreten Ausgestaltung der Monkee App. Manche Funktionen sind auch abhängig von den technischen Möglichkeiten deines Smartphones. Die Schaffung der technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Monkee App ist ausschließlich deine Aufgabe.

 

4.2. Verfügbarkeit

Die Funktionen und Services von Monkee stehen dir Tag und Nacht zur Verfügung, dies bei einer Verfügbarkeit von 99,5% im Jahresmittel. Davon ausgenommen sind Ausfallzeiten wegen Pflege- und Wartungsarbeiten oder weil Funktionen oder Services aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Monkee liegen, etwa bei höherer Gewalt oder Ereignissen, die Monkee nicht zu vertreten hat, über das Internet nicht erreichbar sind. In diesem Sinne können wir keine ununterbrochene Erreichbarkeit gewährleisten. Einen absehbaren Ausfall wegen notwendiger Pflege- und Wartungsarbeiten werden wir im Voraus ankündigen.

Voraussetzung für die Verfügbarkeit der Monkee App und deren Sicherheit ist, dass du ein Endgerät benutzt, dessen Betriebssystem und / oder Systemeinstellungen nicht entgegen den Vorgaben des Geräteherstellers abgeändert wurden.

 

4.3. Sperre

Sobald du Kenntnis vom Verlust, dem Diebstahl oder der missbräuchlichen Verwendung deiner PIN oder anderer Zugangsdaten oder einer sonstigen nicht autorisierten Nutzung deines Nutzerkontos hast, bist du verpflichtet, dies dem Monkee-Support unter [email protected] unverzüglich mitzuteilen. Monkee wird daraufhin sofort die Sperre deines Nutzerkontos veranlassen, sofern du dich mit deinem Namen und deiner E-Mail-Adresse legitimierst oder auf andere Weise deine Berechtigung glaubhaft machst.

Monkee ist auch berechtigt, das Nutzerkonto ohne deine Mitwirkung zu sperren,

  • wenn sachliche Gründe im Zusammenhang mit der Sicherheit der Monkee App oder deiner Zugangsdaten dies rechtfertigen,
  • wenn der Verdacht einer nicht autorisierten oder betrügerischen Verwendung der Monkee App oder deiner Zugangsdaten besteht,
  • wenn Anhaltspunkte dafür bestehen, dass du falsche Angaben zu deiner Person, deinem Status oder deiner wirtschaftlichen Berechtigung gemacht hast,
  • wenn deine Zahlungsunfähigkeit eingetreten ist oder diese unmittelbar droht.

Monkee wird dich von einer solchen Sperre und deren Gründe möglichst vor, spätestens aber unverzüglich nach der Sperre informieren. Diese Informationspflicht besteht nicht, soweit eine Verständigung über die Sperre oder deren Gründe eine gerichtliche oder verwaltungsbehördliche Anordnung verletzen oder geltendem Recht oder objektiven Sicherheitserwägungen zuwiderlaufen würde.

 

5. Sparen mit Monkee

5.1. Einzahlungen per SEPA-Lastschrift & Erstellung eines Mandats

Sparbeiträge bei Monkee werden auf deinem E-Geld-Konto gesammelt, das du in deinem Namen bei Mangopay eröffnet hast. Einzahlungen auf dieses E-Geld-Konto erfolgen, indem du ein Girokonto („Referenzkonto“) mit deinem Nutzerkonto verbindest. Dazu musst du IBAN sowie den Namen und die Anschrift des Kontoinhabers angegeben. Zugleich erteilst du Mangopay ein SEPA-Lastschriftmandat, um den Lastschrifteinzug von deinem Referenzkonto zu autorisieren.

Es dürfen ausschließlich auf Euro lautende Girokonten eines Finanzinstitutes mit Sitz in Österreich oder Deutschland verbunden werden. Du musst Kontoinhaber oder selbstständig Zeichnungsberechtigter zu diesem Girokonto sein.

Solltest du mehr als ein Girokonto verbunden haben, wird eines davon als aktiv markiert. Alle Sparbeiträge werden von dem Referenzkonto eingezogen, welches zum Zeitpunkt der Transaktion in der App als aktiv gekennzeichnet war.

 

5.2. Festlegen von Sparzielen

Neben individuellen Sparzielen kannst du beim Anlegen eines Sparziels aus einer Anzahl von Vorlagen wählen. Dabei wird je Vorlage ein Zielbetrag, Zieldatum und / oder eine Priorität vorgeschlagen. All dies wird von Monkee auf Basis aktuell erhobener Kosten repräsentativer Produkte oder Dienstleistungen innerhalb der ausgewählten Kategorie vorgeschlagen. Monkee übernimmt keine Haftung für die Angemessenheit dieser Vorschläge, da eine individuelle Prüfung deiner Präferenzen und Vermögensverhältnisse nicht Bestandteil der Leistung von Monkee ist. Bei den Vorlagen handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Anlageberatung.

Beachte: die mit deinem Nutzerkonto verbundenen Personen und deine Sparziele werden in der Monkee App gesondert visualisiert. Es handelt sich weder um eigene E-Geld-Konten je Person noch je Sparziel. Die verknüpften Personen sind weder Kontoinhaber noch sonst in rechtlichem Sinn an dem Guthaben auf dem E-Geld-Konto berechtigt.

 

5.3. Berechnung eines wöchentlichen Zielbetrages

Anhand der Parameter, die du beim Festlegen des Sparzieles definiert hast, errechnet Monkee einem wöchentlichen Zielbetrag, welcher sicherstellt, dass am definierten Zieltermin der festgelegte Zielbetrag erreicht wird. Der wöchentliche Zielbetrag wird während der Laufzeit des Sparziels nicht auf Basis der tatsächlich geleisteten Sparbeiträge aktualisiert. Du kannst anhand der Statistiken in der Monkee App aber überwachen, wie sich der Ist-Sparbetrag zum Plan-Sparbetrag entwickelt.

Bei der Anlage weiterer Sparziele errechnet die App einen kumulierten wöchentlichen Zielbetrag.

 

5.4. Bestätigung von Einzahlungsaufträgen

Einzahlungsaufträge für deine Sparziele sind verbindlich, sobald sie von dir im Interface der Monkee App durch Anklicken des vorgesehenen Bestätigungsbuttons freigegeben wurden. Beachte im Fall eines unbefugten Zugriffes auf dein Nutzerkonto bitte 4.3. und 9.5.

Der Einzahlungsauftrag belastet stets dasjenige Girokonto, das zum Zeitpunkt der Auftragserteilung als aktives Referenzkonto bestimmt ist. Näheres erfährst du unter 5.6..

 

5.5. Daueraufträge

Zu jedem Sparziel kann ein Dauerauftrag, in der App als «Autopilot» bezeichnet, eingerichtet werden. Bei einem Dauerauftrag erstellt die Monkee App wöchentlich einen verbindlichen Einzahlungsauftrag über einen von dir vorgegebenen Sparbeitrag. Du kannst einen Dauerauftrag zu jeder Zeit widerrufen bzw. in der App deaktivieren. Die zu diesem Zeitpunkt bereits erstellten Einzahlungsaufträge bleiben aber verbindlich, selbst wenn dein Referenzkonto noch nicht belastet wurden (siehe Pooling).

 

5.6. Pooling im Zuge des SEPA-Lastschriftmandates

Alle über die Monkee App beauftragten Sparbeiträge (Einzel- oder Daueraufträge) sind als Transaktion sofort in der Kontoübersicht ersichtlich und im Kontostand der einzelnen Sparziele berücksichtigt. Die tatsächliche Verbuchung der Transaktion erfolgt einmal wöchentlich konsolidiert via SEPA-Lastschrift von deinem verbundenen und aktiven Girokonto. Für die Transaktion fallen für dich weder bei Monkee noch bezüglich deines E-Geld-Kontos Gebühren an. Bitte beachte aber, dass dir das Kreditinstitut, bei dem du dein Girokonto führst, für die Buchung im Rahmen der SEPA-Lastschrift je nach Kontokonditionen eventuell Gebühren anlastet. Bitte informiere dich bei deinem Kreditinstitut.

Gemäß den rechtlichen Anforderungen für SEPA-Lastschriften wirst du vorab von Mangopay mittels E-Mail über die anstehende Transaktion informiert und hast das Recht, innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Frist Einspruch zu erheben.

Die Kontoübersicht in der Monkee App entspricht somit einer Kontovorschau, weil Transaktionen innerhalb der aktuellen Kalenderwoche womöglich noch nicht über die SEPA-Lastschrift verbucht worden sind. Transaktionen, welche noch nicht in einer Lastschrift verarbeitet wurde, sind in der Transaktionshistorie explizit kennzeichnet.

 

5.7. Erreichen oder Auflösen von Sparzielen und Auszahlung der Sparbeiträge

Sparziele können jederzeit aufgelöst werden.  Alle zum betroffenen Sparziel bereits erteilten, aber noch nicht durchgeführten Aufträge werden bei Abbruch eines Ziels storniert. Im Falle, dass mit diesen offenen Aufträgen das Sparziel erreicht wurde, werden die Aufträge in einer letzten Lastschrift direkt erfasst. Sobald diese Sparbeiträge auf deinem E-Geld-Konto eingegangen sind, veranlassen wir unverzüglich die Rückleitung deines gesamten Sparbetrages auf dein aktives Referenzkonto. Die Auszahlungen erfolgen als SEPA-Standardüberweisungen und können bis zu 2 Werktage in Anspruch nehmen, bis der Sparbetrag auf deinem Girokonto gutgeschrieben ist.

Beachte: eine Auszahlung ist nur bei einem zuvor authentifizierten E-Geld-Konto möglich.

 

5.8. Fehlgeschlagene SEPA-Transaktionen

Sollte die SEPA-Lastschrift nicht erfolgreich sein, weil beispielsweise kein ausreichendes Guthaben am Referenzkonto vorhanden ist, wird sie vom System storniert und die Transaktionsliste sowie die Kontostände in der Monkee App werden zu diesem Zeitpunkt korrigiert.

In deiner Historie bleibt die Transaktion als storniert markiert sichtbar.

 

5.9. SEPA-Transaktionslimits

Bei der Verwendung von SEPA-Lastschriften zum Transferieren von Sparbeiträgen vom Referenzkonto auf dein E-Geld-Konto gelten wöchentliche Transaktionslimits, die dir in der App angezeigt werden.

Dieses Transaktionslimit kann von Monkee in Folge von Rücklastschriften oder ähnlichen Problemen in der Transaktionsabwicklung angepasst werden.

 

5.10. Handhabung von Rücklastschriften

Sollte es bei Einzahlungen mittels Lastschrift auf dem E-Geld-Konto zu einer Lastschriftrückweisung kommen, so werden die mit dieser Lastschrift zusammenhängenden Sparbeiträge auf dem E-Geld-Konto entsprechend storniert.

Ist ein Kontoausgleich nach erfolgter Rücklastschrift aufgrund des verfügbaren Guthabens am E-Geld-Konto nicht möglich, so wird der ausständige Betrag zum Ausgleich des E-Geld-Kontos erneut von deinem aktiven Referenzkonto mittels Lastschrift eingezogen. Sollte kein aktives Lastschriftmandat mehr vorhanden sein, dann wird dir der ausständige Betrag direkt in Rechnung gestellt. Du erhältst eine entsprechende Information und die zugrundeliegende Rechnung direkt an die bei Monkee registrierte Email-Adresse.

 

5.11. Smart Money-Regeln, Kontoinformationsdienst

Um die Smart Money-Regeln in der App zu verwenden, müssen wir über den Dienst von FintecSystems GmbH, Gottfried-Keller-Str. 33, 81245 München, Deutschland („Fintec Systems“) in regelmäßigen Intervallen Umsatzinformationen deines Bankkontos abzurufenDiese Daten werden über standardisierte Schnittstellen von Fintec Systems abgerufen und uns bereitgestellt.

Die Smart Money-Regeln werden nur über deine gesonderte Bestätigung aktiviert. Dabei wirst du auch an Fintec Systems weitergeleitet,  um als Kontoinhaber die Zugriffsberechtigung auf dein Bankkonto zu erteilen und mit deinen Login-Daten des Online-Bankings (z.B. Kontonummer und PIN) sowie zusätzlich einer starken Authentifizierung (z. B. smsTAN) gegenüber deiner Bank zu bestätigen. Die Zugriffsberechtigung besteht ausschließlich für Fintec Systems.

 

5.12. Kontoübersicht und Transaktionshistorie

Die Kontoübersicht zeigt alle einzelnen Einzahlungsaufträge, welche von dir und anderen Personen, die Beiträge zu deinen Sparzielen geleistet haben, vorgenommen wurden. Updates deiner Sparaktivitäten und deines Kontostandes erfolgen anhand deiner Sparaufträge, vorerst unabhängig davon, ob dein Referenzkonto tatsächlich belastet werden konnte.

Die Historie stellt alle tatsächlichen Ein- und Ausgänge mit dem verfügbaren Saldo deines E-Geld-Kontos dar. Du solltest diese Auflistung regelmäßig kontrollieren.

 

5.13. Löschung der Verbindung deines Girokontos

Sobald du in der Monkee App die Verbindung zu einem Girokonto löschst, werden alle noch nicht durchgeführten Aufträge storniert. Bereits in Abwicklung befindliche Lastschriften werden noch durchgeführt. Anschließend gilt dein SEPA-Lastschriftmandat als widerrufen.

 

6. Nutzung der Cashback-Funktionen in der App («FutureBoost»)

6.1 Gültigkeitsbereich des Cashback-Angebots

Der FutureBoost richtet sich ausschliesslich an Privatpersonen. Bestellungen, die in Art und Umfang nicht einer privaten Nutzung entsprechen, werden nicht vergütet.

Bei missbräuchlicher Nutzung des Angebots behält sich Monkee das Recht vor das Vertragsverhältnis zu kündigen. Bestellungen, die auf missbräuchliche Nutzung zurückzuführen sind, werden nicht vergütet.

 

6.2. Voraussetzungen für die Gewährung von Cashback

Das Cashback-Angebot von Monkee basiert auf Affiliate-Marketing. Alle Links zu den Partnershops sind mit einem spezifischen Affiliate-Link versehen, um Provisionen auf die Verkäufe zu erhalten.

Jeder von dir als Nutzer generierte Link enthält eine einzigartige Klickreferenz, welches es uns erlaubt einen rückgemeldeten Einkauf auf dein Nutzerkonto zurückzuführen.

Ein Cashback wird nur dann gewährt, wenn du den Partnershop des Anbieters über den Link in der App aufrufst oder den Link in der Email verwendest, welche du direkt in der Monkee App auf der Übersichtsseite des Partners anfordern kannst. Der Kauf muss dann direkt auf der Webseite des Partners erfolgen ohne andere Webseiten aufzurufen, welche den Tracking-Prozess und die korrekte Erfassung der Transaktion beeinflussen können.

Mit Auszahlung der Provision an Monkee durch die Partnershops bzw. die Affiliate Marketing-Plattformen erhältst du als Nutzer einen Anspruch auf Auszahlung des Cashbacks unter der Voraussetzung, dass alle der nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • endgültige Bestätigung der Provisionsausschüttung des Partnershops an Monkee;
  • Seite des Partnershops wurde über den durch Monkee zur Verfügung gestellten Link besucht und der Kauf wurde dort direkt abgeschlossen;
  • erfolgreicher Geschäftsabschluss zwischen dir und einem Partnerunternehmen;
  • Annahme der gelieferten Ware am Versandbestimmungsort und vollständige Zahlung;
  • Ablauf einer etwaigen gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Widerrufsfrist;
  • keine Rückgängigmachung, Stornierung, Ablehnung oder Aberkennung gleich aus welchem Grund, durch den Händler oder das Netzwerk oder den Nutzer, einer Bestellung.

 

6.3. Höhe des Cashback-Anspruchs

Die Cashback-Angebote sind in der App auf den jeweiligen Seiten der Partnershops einsehbar. Je nach Partnershop gelten unterschiedliche Cashbacks. Auf dieser Seite wird der Cashback-Betrag als Fixbetrag bzw. als Prozentangabe auf Basis des Netto-Warenwertes (exkl. Steuer und Versand) angegeben.

Pro Partnershop können mehrere Cashback-Angebote bestehen, welche für bestimmte Waren oder Dienstleistungen, bei Verwendung von Gutscheinen oder Vouchers oder für Bestands- und Neukunden unterschiedliche hohe Cashbacks vorsehen. Es können vom Partnershops auch komplette Waren- oder Kundengruppen vom Cashback-Angebot ausgenommen werden. Auf diese Bedingungen wird explizit auf der jeweiligen Seite des Partnershops in der App hingewiesen.

Sollte sich der Betrag der Bestellung nach Übermittlung an den Partnershop ändern (z.B. durch Teilretouren, Stornos, etc.), dann wird auch der Cashbackbetrag an diese geänderten Nettowarenwert angepasst.

 

6.4. Auszahlung der Cashback-Beträge

Nachdem Monkee über deinen Einkauf benachrichtigt wurde, wird auf deinem E-Geld-Konto ein vorläufiger Cashback-Betrag als vorgemerkt angezeigt. Nach der finalen Validierung durch den Partnershop und Bestätigung oder Ablehnung der Provision wird dieser Betrag dann zur Auszahlung verfügbar gemacht oder als storniert markiert. Du wirst über jede Statusänderung einer Cashback-Transaktion in der App per Push Nachricht verständigt.

Die Auszahlung individueller Cashback-Beträge ist nicht möglich. Die Beträge werden direkt auf dein E-Geld-Konto gutgeschrieben und können über die reguläre Auszahlungsfunktion der App ausbezahlt werden. Bitte beachte: Eine Auszahlung erfordert ein aktives Referenzkonto als Destination für die Auszahlung und eine abgeschlossene Authentifizierung des E-Geld-Kontos. Dies gilt auch im Falle, dass die Sparfunktionalität nicht in anderer Form genutzt wird.

 

7. Kosten

7.1. Monkee App

Die Bereitstellung der Monkee App und der damit verbundenen Services ist kostenlos.

 

7.2. E-Geld-Konto

Die Eröffnung, die Einzahlung auf und die Auszahlung von deinem E-Geld-Konto sowie die laufende E-Geld-Kontoführung sind ebenfalls kostenlos. Mangopay kann jedoch für bestimmte zusätzliche Leistungen in Verbindung mit dem E-Geld-Konto Gebühren einheben. Für welche Leistungen dir Mangopay welche Gebühr verrechnet, entnimmst du dem Gebührenverzeichnis von Mangopay (…). Bitte beachte auch, dass dir das Kreditinstitut, bei dem du dein Girokonto führst, für die Buchungen im Rahmen der SEPA-Lastschrift oder für eine IBAN-Überweisung auf dein E-Geld-Konto je nach Kontokonditionen eventuell Gebühren anlastet. Bitte informiere dich bei deinem Kreditinstitut.

 

8. Pflichten

8.1. Selbstständiges Festlegen von Sparzielen

Du triffst Entscheidungen bezüglich der Sparziele und den damit verbundenen Parametern selbstständig. Eine Finanz-, Rechts-, Steuer- oder sonstige Beratung durch Monkee ist ausgeschlossen.

 

8.2. Altersbeschränkung, Privatbedarf

Die Monkee App darf ausschließlich von Personen mit Wohnsitz in Österreich oder Deutschland verwendet werden, die mindestens 18 Jahre alt und selbst geschäftsfähig sind.

Die Monkee App steht nur für den Privatbedarf zur Verfügung. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht erlaubt.

 

8.3. Eigenberechtigung

Du darfst in der Monkee App nur Einzahlungen beauftragen, bei denen du selbst wirtschaftlich Berechtigter bist. Geschäfte, bei denen du wirtschaftlich für eine andere Person handelt, sind unzulässig.

 

8.4. Sicherheit

Bei der Registrierung wählst du eine 4-stellige PIN, mit der du dich bei jeder weiteren Nutzung der Monkee App identifizierst. Neben diesem Sicherheitsmechanismus steht es dir frei, alternativ den Zugang zur App über Gesichts- oder Fingerabdruckerkennung zu aktivieren, sofern diese Möglichkeiten von deinem Smartphone unterstützt werden. Daneben steht es Monkee frei, in Zukunft weitere Sicherheitsmechanismen zu implementieren.

Du bist für die Geheimhaltung deiner PIN und sonstiger Zugangsdaten verantwortlich. Du darfst deine Zugangsdaten weder weitergeben, noch eine Kenntnisnahme durch Dritte dulden oder ermöglichen und musst alle erforderlichen Maßnahmen für die Vertraulichkeit der Zugangsdaten ergreifen. Wenn der Verdacht besteht, dass die Zugangsdaten missbraucht werden oder wurden, musst du uns unverzüglich informieren.

 

8.5. Geldwäscherechtliche Pflichten

Auf Anforderung musst du uns alle für die Erfüllung unserer oder deiner geldwäscherechtlichen Pflichten erforderlichen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und im Laufe unserer Vertragsbeziehung auch alle Änderungen unverzüglich mitteilen.

 

8.6. Korrekte steuerliche Behandlung

Du bist für die korrekte Versteuerung deiner Ein- und Ausgänge, Erträge und / oder Umsätze verantwortlich. Maßgebend ist dein einschlägiges Länder- und Steuerrecht. Monkee bietet diesbezüglich keine Beratung an.

 

8.7. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Du darfst im Rahmen der Nutzung der Monkee App nicht gegen diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen und / oder gegen geltendes Recht oder Rechte Dritter verstoßen. Tust du dies doch, musst du Monkee von etwaigen Ansprüchen Dritter freistellen. Davon umfasst sind neben gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten im Rahmen von zivil-, straf- oder verwaltungsrechtlichen Streitigkeiten auch Geldstrafen, Bußgelder und alle übrigen Kosten, die Monkee im Zusammenhang mit deiner Rechtsverletzung entstehen. Bei einem Verstoß gegen diese Bestimmung ist Monkee zudem berechtigt, dein Nutzerkonto vorübergehend oder dauerhaft zu sperren oder das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund zu beenden. Bei einer dauerhaften Sperre bist du bis auf Widerruf von der Nutzung der Monkee App ausgeschlossen und auch nicht mehr berechtigt, dich erneut zu registrieren.

 

9. Laufzeit und Beendigung des Vertrages

9.1. Laufzeit

Unser Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

 

9.2. Kündigung

Du kannst unseren Vertrag zu jedem Zeitpunkt beenden, indem du dein Nutzerkonto schließt. Dazu richtest du ein E-Mail an [email protected] Monkee wird die Schließung deines Nutzerkontos zeitnah ausführen.

 

9.3. Beendigung durch Monkee

Monkee ist berechtigt, dein Nutzerkonto nach vorheriger Ankündigung mit einer Frist von zwei Monaten zu schließen, wenn

  1. Monkee seinen Betrieb in deinem Land einstellt;
  2. Monkee den für das E-Geld-Konto zuständigen Partner wechselt und du diesem Wechsel widersprochen oder die dafür notwendige Vollmacht nicht erteilt oder widerrufen hast;
  3. Monkee eine neue Fassung der Geschäfts- und Nutzungsbedingungen übermittelt hat, du dieser aber innerhalb der vorgesehenen Frist widersprochen hast;
  4. du die Monkee App nicht mehr auf deinem Smartphone installiert hast;
  5. du die Monkee App länger als sechs Monate nicht genutzt hast und kein aktives Sparziel vorhanden ist;
  6. du in den vergangenen zwölf Monaten mehr als drei Rücklastschriften verursachst hast;
  7. du die Einzugsermächtigung zu deinem Referenzkonto widerrufen hast;

Nutzt du die Monkee App missbräuchlich oder verletzt die Bestimmungen dieser Geschäfts- und Nutzungsvereinbarung, ist Monkee nach vorheriger Fristsetzung, in dringenden Fällen auch ohne Frist berechtigt, die Schließung deiner Nutzerkontos vorzunehmen.

Monkee kann den Vertrag auch fristlos beenden, wenn dein Vertrag mit Mangopay gleich aus welchen Gründen endet.

 

9.4. Folgen der Beendigung

Mit der Schließung des Nutzerkontos lösen wir all deine Sparziele auf (siehe Erreichen oder Auflösen von Sparzielen) und zahlen dir dein Guthaben auf dein Referenzkonto aus. Anschließend verständigen wir Mangopay von der Schließung und die dafür vorliegenden Gründe, um auch den Vertrag über dein E-Geld-Konto zu beenden. Abschließend erhältst du eine Bestätigung an deine E-Mail-Adresse.

 

9.5. Unbefugter Gebrauch

Sofern du deine PIN oder sonstigen Zugangsdaten grob sorgfaltswidrig einem Dritten überlässt oder sofern ein unberechtigter Dritter infolge deiner groben Sorgfaltswidrigkeit Kenntnis von deinen Zugangsdaten erlangt, trägst du bis zur Wirksamkeit der Sperre deines Nutzerkontos alle Folgen und Nachteile infolge der missbräuchlichen Verwendung der Monkee App und der übrigen Services von Monkee.

9.6. Haftungsbeschränkung

Monkee haftet dir nur für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, bei Verletzung einer Garantie, bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz und bei anderen Fällen gesetzlich zwingender Haftung. Im Übrigen haftet Monkee nur für Schäden, die entweder grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden, oder eine wesentliche vertragliche Pflicht betreffen. Schäden aus der Verletzung vertraglicher Pflichten sind der Höhe nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt, mit dessen Eintritt bei Verträgen dieser Art typischerweise zu rechnen ist. Als vertragswesentliche Pflicht ist eine solche Pflicht zu verstehen, die für die Erreichung des Vertragszwecks wesentlich ist oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst.

Monkee haftet nicht für Schäden, die von einem unabhängigen Dritten oder durch ein unabwendbares Ereignis verursacht wurden, das weder auf einem Fehler in der Beschaffenheit der App noch auf einem Versagen der Mittel der automationsunterstützten Datenverarbeitung bei Monkee beruht.

Die Beschränkung der Haftung gilt auch für der Mitarbeiter und Beauftragten von Monkee.

Monkee übernimmt keine Haftung, für die von Dritten erstellten und in der App veröffentlichten Artikel und Analysen. Wir stellen auch klar, dass Inhalte und Meinungen, die erkennbar von Dritten verfasst wurden und / oder auf fremden Websites enthalten sind, nicht zwingend die Meinungen von Monkee und ihren Mitarbeitern widerspiegeln.

 

10. Datenschutz

Einzelheiten zum Datenschutz und der Verwendung der von dir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung. Diese ist in der Monkee App und auf der Monkee Website (https://monkee.rocks/datenschutz) zugänglich.

 

11. Urheber- und Schutzrechte

Alle Schutzrechte an Monkee, der App und den veröffentlichen Inhalten bleiben uns vorbehalten.

Für die Dauer unserer Vertragsbeziehung bist du berechtigt, die App gemäß den Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zu verwenden. Jede davon abweichende Verwendung bedarf unserer Zustimmung. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Speicherung, Verarbeitung oder Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.

Soweit Inhalte nicht von Monkee erstellt wurden, sind auch Schutzrechte Dritter zu beachten. Wir werden Inhalte Dritter bestmöglich als solche kennzeichnen. Wenn du trotzdem auf eine Schutzrechtsverletzung aufmerksam wirst, bitten wir dich um einen Hinweis an den Monkee-Support.

 

12. Schlussbestimmungen

12.1. Anwendbares Recht

Für unsere Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes und des UN-Kaufrechtes.

 

12.2. Gerichtsstand

Sofern im Einzelfall kein zwingender Gerichtsstand besteht, ist für alle Streitigkeiten das für Innsbruck, Österreich sachlich zuständige Gericht anzurufen.

 

12.3. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäfts- und Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden und / oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Diese Regelung gilt auch bei Regelungslücken.

 

— Stand September 2021 —