Allgemeine Fragen

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert Monkee?

Monkee will dich dabei unterstützen, deine Ziele zu erreichen und teilt sie dafür in kleine, wöchentliche Sparziele ein. Mit zwei Klicks kannst du dein Erspartes schnell und sicher auf ein eigenes, für dich eingerichtetes E-Geld-Sparkonto (elektronisches Geld) überweisen. Monkee macht Sparen damit noch einfacher als Geld ausgeben.

Warum sollte ich Monkee verwenden?

Monkee macht Sparen einfach und unkompliziert. Finanzielle Vorsorge ist wichtiger denn je. Für dich und vor allem für deine Kinder. Deswegen solltest du früh damit anfangen. Das erspart dir finanzielle Sorgen, welche zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen können.

Brauche ich ein Bankkonto um Monkee nutzen zu können?

Ziel von Monkee ist es, dich beim Sparen zu unterstützen. Deswegen benötigen wir eine Verbindung zu einem deiner Bankkonten, um dein Erspartes auf dein persönliches E-Geld-Sparkonto zu überweisen.

In welchen Ländern ist die Monkee App verfügbar?

Monkee wird in Deutschland und Österreich zum Download angeboten. Dort ist die App sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.

Kann ich Monkee auf mehreren Geräten installiert haben?

Ja. Du kannst die App auf mehr als einem Smartphone installiert haben. Du kannst allerdings nur ein Nutzerkonto bei uns anlegen. Der Zugang zu diesem Konto ist mit Passwort und Pin gesichert und damit kannst du dich bei all deinen Geräten einloggen.

Funktioniert Monkee auch am Laptop oder PC?

Nein. Aktuell wird Monkee nur als App für iOS und Android-Smartphones angeboten.

Bietet Monkee individuelle Anlageberatung an?

Monkee bietet keine individuelle Anlageberatung an. Wenn Monkee Vorschläge zu möglichen Sparzielen und deren Parametern bereitstellt, dienen dir diese lediglich als Unterstützung für eine selbstständige und informierte Sparentscheidung.

Ich bekomme keine E-Mails von Monkee. Wieso?

Um Monkee nutzen zu können, muss du deine bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse verifizieren. Dafür erhältst du eine Bestätigungsmail von uns. Solltest du keine Mail bekommen, checke deine Spam-Emails und stelle sicher, dass Monkee-Mails nicht als Spam erkannt werden.

Sollte bei dir ein Mail von Monkee im Spam gelandet sein, empfehlen wir dir die Absenderadressen zu deinen Kontakten hinzuzufügen um zu vermeiden, dass dies weiterhin vorkommt. Alle E-Mails rund um dein Monkee-Konto kommen von [email protected] sowie [email protected].

Wenn du nach diesen Maßnahmen immer noch keine Mails von uns erhältst, helfen wir dir gerne persönlich weiter.

Was ist eigentlich E-Geld (elektronisches Geld)?

E-Geld (elektronisches Geld) wird auch als digitales Bargeld bezeichnet, das auf einem elektronischen Gerät oder räumlich entfernt auf einem Server gespeichert ist. Das auf deinem Konto gespeicherte E-Geld wird von unserem Partner Mangopay ausgegeben und der gesamte Betrag ist bei der ING treuhänderisch hinterlegt. Die Rücküberweisung auf dein Referenzbankkonto ist somit jederzeit möglich.

Wofür steht der Name Monkee?

Monkee ist der Name unseres virtuellen Finanz-Coachs. Wie ein Coach im echten Leben unterstützt er dich dabei deine Ziele zu erreichen, indem er dir Feedback gibt und dich dazu motiviert konsequent an der Erreichung der Ziele zu arbeiten. Monkee kann dir umso besser helfen, je offener und ehrlicher du zu ihm bist.

Du kannst unserem Monkee übrigens auch auf Facebook und Instagram folgen. Dort berichtet er immer wieder von seinem Leben als Startup-Unternehmer und Coach.

Welches Problem möchte Monkee lösen?

Unsere Mission bei Monkee: Wir wollen Menschen helfen ein finanziell gesünderes Leben zu führen. Willst du mehr über Monkee erfahren? Dann schau dir doch einfach mal unserer “Über Monkee” Seite an. Dort findest du Informationen über Monkee und das Team hinter Monkee.

Wer steht hinter Monkee?

Du möchtest Monkee besser kennen lernen? Schau doch bei uns auf der “Über Monkee“- Webseite vorbei.

Kann ich Monkee auch meinen Freunden empfehlen?

Selbstverständlich! Wir freuen uns über jede Empfehlung – egal ob mündlich oder über unser Empfehlungsprogramm direkt in der App. Darüber kannst du direkt Freunde und Bekannte zu Monkee einladen. Und als Dankeschön bekommst du auch noch 5€ auf deinem Zukunftskonto gutgeschrieben, sobald dein/e FreundIn 100€ gespart hat und zusätzlich 10% von jedem FutureBoost, den er/sie gutgeschrieben bekommt. Und das sogar für immer!

Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und eine ausführliche Erklärung, wie das Weiterempfehlungsprogramm von Monkee funktioniert.

Wir würden uns natürlich auch sehr darüber freuen, wenn du uns auch auf Facebook und Instagram folgst und dort deinen Freunden über Monkee erzählst.

Ich möchte Monkee weiterempfehlen, der "Freunde einladen"-Link funktioniert aber nicht. Was könnte der Grund dafür sein?

Monkee braucht Zugriff auf deine Kontakte, um deinen persönlichen Link an deine Freunde versenden zu können. Bitte überprüfe, ob du der Monkee App die Berechtigung dazu erteilt hast und gib den Zugriff gegebenenfalls frei. Diese Option findest du in den Einstellungen deines Smartphones.

Was kostet Monkee?

Die Nutzung der App ist für dich kostenlos. Die Eröffnung, die Einzahlung auf und die Auszahlung von deinem E-Geld-Konto sowie die laufende E-Geld-Kontoführung sind ebenfalls kostenlos.

Wie verdient Monkee Geld?

Monkee ist für Nutzer kostenlos.

Wie verdienen wir dann unser Geld?

Wenn du den FutureBoost nutzt und etwas bei einem unserer Partner kaufst, dann bekommen wir von diesem Partner einen kleinen Beitrag. Davon geben wir den größten Teil wieder in Form einen Boosts auf dein Sparkonto weiter. D.h. durch die Nutzung des FutureBoost unterstützt du nicht nur deine eigenen Sparziele, sondern gibst uns auch die Möglichkeit die App kostenlos anbieten zu können.

Und weil diese Frage bestimmt auch im Raum steht…

Nein, wir verdienen KEIN Geld durch den Verkauf und die Weitergabe von persönlichen Daten. Bei der Nutzung des FutureBoost werden KEINE Daten an die Partner weitergegeben. Die Verbindung zwischen deinem Kauf bei einem Partner und dem FutureBoost wird über die Cookies in deinem Browser sichergestellt. Daher ist es so wichtig, dass du diese Cookies akzeptierst und den Kauf dann auch nicht über die App-Versionen unserer Partner machst. Ohne diesen Cookie funktioniert nämlich sonst leider die Verbindung zu dem FutureBoost nicht und wir können diesen dir dann leider auch nicht gutschreiben.

Und verdient ihr Geld an meinen Spareinlagen?

Nein, auch dort verdienen wir kein Geld. Monkee ist ein e-Geld-Konto, daher darf die Partnerbank die Spareinlagen weder in Form von Krediten vergeben und auch keine Finanz-Anlage-Geschäfte damit tätigen. Jeder einzelne Euro muss auf einem Treuhandkonto besichert werden. Der Vorteil: das Geld ist super sicher! Der Nachteil: Weder ihr noch wir bekommen für die Einlagen Zinsen. Was bei dem aktuellen Zinsniveau jedoch keinen Unterschied macht. Sollten sich die Zinsen wieder ändern, werden wir eine andere Lösung für euch finden, dass ihr auch an diesen höheren Zinsen partizipieren könnt.

Wie wirkt sich ein Monkee Konto auf meinen SCHUFA-Score aus?

Bei Banken erfolgt vor jeder Eröffnung eines Girokontos in einem ersten Schritt eine Bonitätsprüfung bei der SCHUFA oder anderen Auskunfteien. Dort erfolgt dann auch ein Eintrag über das neue Konto. Eine hohe Anzahl verschiedener Girokonten wirkt sich dabei in der Regel negativ auf den SCHUFA-Score aus.

Bei Monkee handelt es sich allerdings um ein E-Geld-Konto, bei dem keine Prüfung bzw Datenweitergabe an die SCHUFA o.ä erfolgt. Das liegt daran, dass die Konten auf auf Guthabenbasis geführt werden. E-Geld-Institute haben also kein Kreditrisiko, was für dich als Verbraucher einen großen Vorteil in Bezug auf Datenschutz und Datenweitergabe an die SCHUFA bedeutet.

Hilfe? Jederzeit.

Du suchst nach Antworten auf deine Fragen?
Wir sind für dich da.