Spartipp Fixkosten senken: Durch einen Anbieterwechsel bei Strom und Gas sparen

26.05.2021 Spartipp Fixkosten senken: Durch einen Anbieterwechsel bei Strom und Gas sparen

 

Sparen durch einen Anbieterwechsel bei Strom und Gas, um so die Fixkosten zu senken, ist ein wichtiges Thema. Gerade in Zeiten wie diesen, ist es für viele Menschen entscheidend, dass man unnötige Ausgaben vermeidet oder seine Fixkosten senkt. Dass man gerade bei Strom und Gas ein hohes Einsparpotential hat, wird jedoch oftmals unterschätzt. Dabei kann man durch einen simplen Wechsel des Strom- und Gastarifs meist sogar einige hundert Euro im Jahr sparen.

In Österreich wird dennoch kaum der Anbieter gewechselt; die Österreicher sind im Vergleich zu anderen EU-Ländern sehr „wechselfaul“. Auch in Deutschland sieht die Lage sehr ähnlich aus. So haben 2020 nicht einmal 10% der Haushalte ihren Strom- und/oder Gasanbieter gewechselt. Über ein Viertel dieser Wechsel sind allerdings durch einen Umzug bedingt. Insgesamt beziehen 66% der deutschen Haushalte damit nach wie vor ihren Strom vom Grundversorger. Meist ist es einem einfach gar nicht bewusst, wie viel man bei seinen Energiekosten einsparen kann oder man befürchtet, dass ein Energieanbieterwechsel kompliziert und zeitaufwendig ist. Steht man, wenn etwas nicht funktioniert, womöglich sogar ohne Strom da? Wir versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen und zeigen dir, wie dir ein Anbieterwechsel bei Strom und Gas beim Sparen helfen kann. Und falls du aus Österreich kommst, haben wir am Ende dieses Blogposts sogar noch einen ganz besonderen Einsparungstipp für dich!

 

Der Strom und Gasmarkt

In Österreich gibt es rund 150 Strom- und Gasanbietern, in Deutschland deutlich mehr als 1.000, wobei ein deutscher Haushalt im Schnitt aus rund 100 Anbietern wählen kann. Da wir in einem liberalisierten Energiemarkt leben, haben Konsumenten das Recht sich ihren Lieferanten selbst auszusuchen und diesen auch wieder zu wechseln. In Österreich beträgt die Mindestvertragsdauer nur ein Jahr; in Deutschland gibt es verschiedene Belieferungsverhältnisse mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten von maximal 2 Jahren.

Da die verschiedenen Energieanbieter sowohl unterschiedlichste Angebote als auch wesentliche Preisunterschiede aufweisen, macht ein regelmäßiger Vergleich des Tarifs auf jeden Fall Sinn.

Laut dem Preismonitor der E-Control kann sich ein Durchschnittshaushalt in Österreich sogar bis zu 900 Euro pro Jahr durch den Wechsel des Strom- und Gasanbieters sparen. Diese Ersparnis ist natürlich je nach Bundesland unterschiedlich. Aber auch in einem kleinen Haushalt macht sich ein Wechsel bezahlt und warum solltest du ungenütztes Sparpotential nicht ausnutzen?

 

Ersparniss_AnbieterwechselÖsterreich_MonkeeBlog

 

Ein Anbieterwechsel dauert meist nur einige Minuten und kann ganz einfach online abgewickelt werden. Mit deiner PLZ, deiner Wohnungsgröße und der Anzahl der Personen im Haushalt, kannst du deinen Verbrauch schätzen lassen und mit diesem unverbindlich dein Einsparpotential berechnen.

Noch genauer geht es, wenn du deine letzte Jahresabrechnung zur Hand hast. In Österreich und Deutschland ist der Wechselprozess zudem gesetzlich geregelt – das heißt du läufst in der Regel nicht Gefahr, dass es während deines Wechsels zu Versorgungsunterbrechungen kommt und deine Grundversorgung ist immer garantiert.

 

Warum aber sollte man häufig den Anbieter wechseln?

Einmal jährlich solltest du deinen Tarif mit neuen Angeboten am Markt vergleichen und bei einer Sparmöglichkeit den Vertrag wechseln. Das ist wichtig, da Kunden von ihren Energieversorgern oftmals Preiserhöhungen weitergegeben werden; Preissenkungen aber kaum. Zudem gibt es für Neu-Kunden meist besonders gute und günstige Tarif-Konditionen durch beispielsweise Neukunden-Boni, die am Ende des ersten Jahres ausgezahlt werden. Diese Verträge haben das allerhöchste Sparpotential, jedoch sollte man den Tarif nach einem Jahr wieder wechseln, da anschließend die Tarife meist wesentlich teurer werden.

 

SmallBanner3_Gelb_MonkeeBlog

 

Wie kann ich meinen Anbieter am besten wechseln?

Du kannst deinen Energievertrag selbst jedes Jahr mit neuen Angeboten vergleichen und den Wechselprozess durchführen. In Österreich kannst du dies auf der offiziellen Seite der E-Control machen, die alle Tarife am österreichischen Markt in ihrem Tarifkalkulator vergleicht, in Deutschland beispielsweise bei StromAuskunft.

Zudem gibt es zahlreiche weitere Vergleichsportale (z.B. durchblicker oder compera), die dir beim Vergleichen der Tarife helfen können und dich zum entsprechenden Anbieter weiterleiten. Wichtig ist hierbei jedoch, dass du nicht darauf vergisst, deinen Tarif nach einem Jahr wieder zu vergleichen bzw. zu wechseln. Nur weil ein Tarif im ersten Jahr gute Konditionen aufweist, muss das nicht für die Folgejahre gelten. Für Kunden, die sich gerne selbst ihren Tarif aussuchen wollen und sich jährlich einen Reminder im Kalender eintragen, dass es wieder Zeit ist die Tarife zu vergleichen, ist dies eine gute Möglichkeit um seine Kosten im Auge zu behalten.

 

Energiekosten senken ohne Aufwand

Falls du dir die Arbeit des regelmäßigen Vergleiches und Wechselns nicht antun willst, kannst du auch einen Service nutzen, der das für dich übernimmt, beispielsweise Energy Hero in Österreich oder Wechselpilot in Deutschland.

„Wir wechseln. Du sparst.“ – Das verspricht der automatische Wechselservice von Energy Hero. Als Kunde wird dein Vertrag mit den aktuellen Tarifen verglichen und du wirst jährlich automatisch zum neuen Anbieter gewechselt, solltest du dort mehr einsparen können. Du sparst also so nicht nur einmal, sondern immer wieder bzw. hast die Sicherheit, dass du immer einen guten Tarif hast. Außerdem musst du keinen Finger rühren und wirst lediglich per Mail über den Wechsel informiert.

Der Unterschied zu reinen Vergleichsportalen ist, dass die automatischen Wechselservice-Anbieter deinen Wechsel jährlich automatisch erledigen und zudem keine Provisionsdeals mit Energieanbietern haben. So können unabhängig für dich als Kunde die wirklich besten Deals gefunden werden. Zudem steht ein Serviceteam für eine individuelle Beratung und Fragen zur Verfügung. Hierfür zahlst du eine jährliche Gebühr, die allerdings nur fällig wird, wenn du wirklich gewechselt wirst und deine Einsparung mehr als die Gebühr ausmacht. Die Gebühr beträgt beispielsweise bei Energy Hero 36 Euro für einen Zähler (Strom oder Gas); für 2 Zähler 54 Euro. Mehr dazu findest du unter: www.energyhero.at

Und das Beste (für alle aus Österreich): Wenn du dich mit dem Code “monkee” bei Energy Hero anmeldest, bekommst du sogar noch 50% Rabatt auf die Servicegebühr im ersten Jahr!

 

 

 

 


Wir sind Monkee

Sparen und der richtige Umgang mit Geld haben viel mit Einstellung und ein bisschen mit Wissen zu tun. Genauso wie Bewegung gut ist um seine physische Gesundheit zu verbessern, gibt es Verhaltensmuster die uns finanziell fit machen und halten. Daher hat sich Monkee zum Ziel gesetzt die finanzielle Gesundheit von Eltern mit jungen Kindern zu erhöhen, indem wir einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Geld fördern.

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren und von Monkee informiert werden möchtest, dann melde dich doch einfach gleich für unseren Newsletter an. Und folge Monkee doch auch auf Facebook, Instagram oder YouTube.

Die Monkee App

Monkee möchte auch durch eine App dazu beitragen, dass du mehr Geld für deine Zukunft sparst. Hier kannst du die App kostenlos downloaden.