Wie du den Winter mit deiner Familie voll ausnutzen und trotzdem sparen kannst

von Cathrin
sparen-im-winter

Was fällt dir als Erstes zu Winter und Winteraktivitäten ein? Natürlich Skifahren! Dabei gibt es im Winter für eine Familie so viel zu erleben und so viel Sparpotential. Im Schnee kannst du mit deiner Familie nämlich richtig viel Freude haben und das auch ohne viel Geld auszugeben.

Skifahren macht zwar Spaß, aber bei Preisen von über 150€ für einen Familien-Tagesskipass vergeht einem dieser ziemlich schnell. Und der Skipass ist ja erst der Anfang. Der Hunger will gestillt werden und Essen für eine ganze Familie auf einer Skihütte ist auch nicht gerade günstig. An die Kosten für die Anreise, eventuelle Ausleihgebühren für die Ausrüstung und weitere Zusatzkosten denken wir erst gar nicht. Da ist man für einen Familienskitag schnell 250€ oder mehr los. Wie man beim Skifahren trotzdem kräftig sparen kann und weitere günstige Alternativen zu Winteraktivitäten für Familien wollen wir euch hier einmal genauer vorstellen. Da freuen sich nicht nur deine Kinder sondern auch dein Geldbeutel!

 

Sparen beim Skifahren

Für viele von uns ist der jährliche Skiurlaub mit der Familie oder ein Familienskitag in der Nähe trotz den Kosten ein Muss. Und sind wir mal ehrlich, Skifahren gehört auch zum Winter. Mit ein paar kleinen Tricks kannst du aber auch hier viel Geld sparen.

Grundsätzlich lohnt sich das Skifahren in kleinen regionalen Skigebieten immer. Du unterstützt nicht nur einen lokalen Kleinbetrieb, die meisten Skigebiete bieten auch Rabatte für Einheimische und Familien. Kleine Skigebiete sind prinzipiell um einiges günstiger und familienfreundlicher als ihre großen Konkurrenten, auch für Urlauber. Ein Vergleich der zahlreichen Alternativen macht sich immer bezahlt. Zudem lohnt es sich immer eine allenfalls benötigte Ausrüstung im Vorhinein online zu reservieren. Und auch beim Essen kann man sparen. Skihütten, die sich nicht direkt neben der Bergstation befinden, sind meist um einiges günstiger und nicht so überlaufen. Außerdem bieten sie oft regionale Schmankerl und sind immer einen Besuch wert.

 

Sparen mit Vorteilskarten

Viele Urlaubsregionen bieten extra Ermäßigungen für Gäste an mit denen man zum Beispiel eine gratis Liftfahrt oder einen gratis Shuttlebus nutzen kann. Am besten du achtest schon beim Buchen auf derartige Angebote. Apropos Shuttlebus, die meisten Skibusse sind auch für Einheimische ohne Vorteilskarte gratis. Natürlich nur mit Winterausrüstung 🙂 Spezielle regionale Vorteilskarten gibt es außerdem nicht nur für Urlauber. Informiere dich mal, welche Angebote, insbesondere für Familien es in deiner Gegend gibt. Auch bei Kombiangeboten verschiedener Ausflugsziele kann man einiges sparen. Ganz besonders, wenn man diese online bucht.

 

Sparen bei Alternativen zum Skifahren

Bewegung in der frischen Luft ist gesund, aktiviert deinen Körper und powert dich aus. Außerdem bieten sich spannende Erlebnisse für deine Kinder und wertvolle Zeit mit deiner Familie. Skifahren ist dabei natürlich der Klassiker. Aber es gibt noch so viele andere Möglichkeiten für Familien im Schnee, die mindestens genauso viel Spaß machen und sogar gratis oder zumindest viel günstiger sind.

Am besten faszinieren lassen kann man sich im Winter von der Natur bei einem ausgiebigen Winterspaziergang. Versuche einmal bewusst darauf zu achten und deine Kinder darauf hinzuweisen, wie sich die Natur im Winter verändert und welche Strategien sie entwickelt, um mit der Kälte und dem Schnee umzugehen. Pflanzen und Tiere sind da nämlich viel widerstandsfähiger als wir Menschen. Noch spannender wird ein Spaziergang im Schnee mit zusätzlicher Ausrüstung. Schon einmal Schneeschuhwandern ausprobiert? Das macht garantiert auch deiner Familie richtig viel Spaß!

Wer mehr Aktion braucht, für den ist eine Rodelpartie genau das richtige. In zahlreichen Dörfern gibt es viele, unterschiedliche Rodelstrecken, die sich super für einen Ausflug mit Kindern eignen. Oftmals bietet sich sogar die Möglichkeit, mit einer Gondel oder einem Schneetaxi auf den Berg oder die Alm zu fahren. So spart man sich sogar den anstrengenden Aufstieg, wobei dieser auch ein Erlebnis für sich sein kann!

Auch Eislaufen ist im Winter an vielen zugefrorenen Seen kostenlos und für Kinder leicht zu erlernen. Aber Achtung: Informiere dich vorher unbedingt, ob die Eisdicke an der Eislaufstelle ausreichend ist! Dies wird zumeist von der zuständigen Stadt oder Gemeinde kontrolliert und kommuniziert. Auf Nummer sicher geht man dennoch bei einem der zahlreichen öffentlichen Eislaufplätze und –hallen. Diese sind zwar meist nicht umsonst, aber bieten oftmals spezielle Familientage an, an denen Eltern mit ihren Kindern vergünstig Eislaufen können.

Noch mehr Tipps für spannende, kostenlose Aktivitäten mit deinen Kindern findest du hier.

Sportgeräte wie Schneeschuhe, Schlitten oder Eislaufschuhe müssen außerdem nicht gleich gekauft werden, sondern können in vielen Sportgeschäften ausgeliehen werden. Wie man damit richtig sparen kann, zeigen wir euch im folgenden Abschnitt.

 

Sparen bei der Ausrüstung

Wintersportausrüstung ist teuer. Egal ob die Ski selbst, Schuhe oder auch Kleidung, da kommt einiges zusammen. Insbesondere mit Kindern, die gefühlt jedes Jahr eine neue Ausrüstung brauchen, da der Ski zu kurz ist oder die Jacke zu klein. Es muss aber nicht immer alles sofort neu gekauft werden. Gebrauchte Kleidung oder Ausrüstung ist viel günstiger und in den meisten Fällen noch sehr gut in Schuss. Vor allem Kinderkleidung wird oft nicht lange getragen und sieht aus wie neu.

Ein weiterer Tipp in diesem Zusammenhang: Ausrüstungen können auch geliehen werden. Gerade wenn man Ski, Schlitten oder Eislaufschuhe nur für einen Winterurlaub braucht. Viele Sportgeschäfte bietet aber auch Leihausrüstungen über eine ganze Saison an. Gerade bei Kindern weiß man ja nie, ob sie im nächsten Jahr auch noch Lust zum Skifahren haben oder lieber Snowboarden wollen. Mit einer Leihausrüstung ist man da immer auf der richtigen Seite und die Ausrüstung ist noch dazu immer auf dem neusten Stand.

 

Und jetzt, ab an die frische Luft! Wir wünschen dir schon einmal viel Spaß mit deiner Familie im Schnee und eine wunderschöne gemeinsame Winterzeit!

 


Wir sind Monkee

Sparen und der richtige Umgang mit Geld haben viel mit Einstellung und ein bisschen mit Wissen zu tun. Genauso wie Bewegung gut ist um seine physische Gesundheit zu verbessern, gibt es Verhaltensmuster die uns finanziell fit machen und halten. Daher hat sich Monkee zum Ziel gesetzt die finanzielle Gesundheit von Eltern mit jungen Kindern zu erhöhen, indem wir einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Geld fördern.

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren und von Monkee informiert werden möchtest, dann melde dich doch einfach gleich für unseren Newsletter an. Und folge Monkee doch auch auf Facebook und Instagram.

Hast Du Feedback oder Fragen?
Dann freue ich mich über deine Mail an info@monkee.rocks

0
2

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.