6 Tricks um beim Online-Einkauf ordentlich zu sparen!

von Martin
Online sparen

Online deinen Einkauf zu erledigen kann dir bei notwendigen Besorgungen einen großen finanziellen Vorteil bringen. Um aber möglichst viel Geld online sparen zu können, musst du die Tricks der Online-Shops kennen und durchschauen. Online-Händler versuchen dich durch Preisfallen zu ködern und zu Impulskäufen zu bewegen. Bei uns erfährts du, wie du die Internethändler bewusst austrickst um beim Online-Einkauf ordentlich Geld zu sparen.

1. Cookies deaktivieren

Egal wann und wo du im Netz unterwegs bist, du solltest auf jeden Fall deine Cookies deaktivieren. Internetanbieter nutzen deine Internetaktivitäten um die Preise in ihren Shops deinem Suchverlauf anzupassen. Klickst du ein Produkt mehrmals an, treibt der Online-Händler den Preis auf seiner Seite für dieses Produkt in die Höhe. Unser Tipp daher: Lösche deine bisher gespeicherten Cookies und deaktiviere alle deine Cookie-Einstellungen für die Zukunft. So bleibst du „inkognito“ und bist den Online-Shops immer einen Schritt voraus!


2. Produkte gezielt suchen

Das Shoppen im World Wide Web birgt viele Versuchungen. Das breite Angebot der Online-Shops stellt eine große Verlockung vor allem für Impulskäufe dar. Suche deine Produkte deshalb immer gezielt aus. Schreibe dir vor deinem Online-Shopping-Trip die Produkte auf eine Liste die du wirklich brauchts, ähnlich einer Einkaufsliste, die du für einen Supermarkteinkauf mitnimmst. Halte dich immer an deine Liste, so vermeidest du es im Netz der Internetanbieter gefangen zu werden.


3. Finanzielle Obergrenze festlegen

Sich ein finanzielle Maximum zu setzen ist bei jedem Einkauf das A und O. Mit einer genauen Vorstellung, wie viel dich dein Einkauf kosten soll, widerstehst du den Verlockungen des Internets. Egal ob online oder beim Einkauf in Supermärkten: eine genaue Planung deiner Finanzen vor dem Einkauf reduziert deine Ausgaben. Dieser psychologische Trick hilft dir auf nicht eingeplante Dinge zu verzichten und dein Einkaufsbudget zu schonen. Gleichzeitig kannst du dir vorab Alternativen überlegen, falls dein Produkt bei keinem der Online-Händler deinen Preisvorstellungen entspricht. Suche gezielt nach den vorab aufgeschriebenen Alternativen und lasse dich nicht von den Anbietern zu anderen Produkten ihrer Seiten verleiten.


4. Preise vergleichen

Um das perfekte Angebot für ein Produkt zu finden wirst du vielleicht etwas Zeit brauchen. Aber du wirst sehen: Es lohnt sich! Vergleiche dein gewünschtes Produkt auf unterschiedlichen Webseiten miteinander. Es gibt sogar einige Seiten, die genau das für dich machen. Natürlich solltest du auch die reale Welt nicht außen vorlassen. Beginne deine Suche in den Geschäften bei dir in der Gegend und vergleiche diese Preise mit den Online-Angeboten. So findest du dein gewünschtes Produkt zu dem günstigsten Preis.


5. Shoppe nie mit dem Handy

Wenn du dich dafür entscheidest im Internet nach Produkten zu suchen, solltest du das immer mit deinem Computer machen. Auf dem Handy werden den Kunden immer die teureren Preise ganz oben angezeigt. Internet-Händler nutzen die Bildfläche des Smartphones für ihre Zwecke. Durch den kleinen Bildschirm ist es nämlich nicht so leicht möglich Produkte miteinander zu vergleichen.


6. Die Uhrzeit macht’s!

Es gibt Studien, die eindeutig belegen, dass die Uhrzeit und der Tag des Einkaufs eine entscheidende Rolle spielen. Online-Anbieter passen ihre Preise je nach Tageszeit und Wochentag an. Die beste Zeit für deinen Online-Einkauf ist, laut einer Studie, vormittags zwischen 8:00 und 12:00 Uhr. Samstags- und Sonntagseinkäufe sind nicht zu empfehlen, da an diesen Tagen die Preise am höchsten sind.


Wir sind Monkee

Sparen und der richtige Umgang mit Geld haben viel mit Einstellung und ein bisschen mit Wissen zu tun. Genauso wie Bewegung gut ist um seine physische Gesundheit zu verbessern, gibt es Verhaltensmuster die uns finanziell fit machen und halten. Daher hat sich Monkee zum Ziel gesetzt die finanzielle Gesundheit von Eltern mit jungen Kindern zu erhöhen, indem wir einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Geld fördern.

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren und von Monkee informiert werden möchtest, dann melde dich doch einfach gleich für unseren Newsletter an. Und folge Monkee doch auch auf Facebook und Instagram.

Hast Du Feedback oder Fragen?
Dann freue ich mich über deine Mail an info@monkee.rocks

1
1

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

Roland Hamm von Sparen im Haushalt 7. Januar 2019 - 10:50 am

Gute Tipps! Einen Preisvergleich zu machen ist natürlich das A&O. Das mache ich auch wenn ich offline etwas über 10 Euro kaufen möchte. Dann checke ich kurz mit dem iPhone ob ich online einen besseren Preis erhalte.

Wie Test immer wieder bestätigen, kommt es auch darauf an, ob man mit einen PC oder Mac einkauft. Auch hier dürften unterschiedliche Preise angezeigt werden. Gerade Apple User sollen hier höhere Preise angezeigt werden.

Beim online Flug buchen ist es mir auch schon aufgefallen, dass hier unterschiedliche Preis zu unterschiedlichen Wochentragen und Uhrzeiten angezeigt werden.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.